fbpx
Online Marketing Blog

User Experience als Erfolgsfaktor im Mobile Commerce

5 Tipps für besseres Nutzererlebnis und starke Conversion-Rates auf Mobilgeräten

Immer mehr Internetnutzer bestellen mit ihrem Mobilgerät, das Online Kaufverhalten verlagert sich zunehmend auf das Smartphone. So gaben im Jahr 2019 71 % der deutschen Online-Käufer an (Statista), bereits Käufe über ihr Mobiltelefon oder Tablet getätigt zu haben – Tendenz steigend. Warum sich der Onlinehandel deshalb besser heute als morgen um die Herausforderungen des Mobile Commerce kümmern sollte und wie man seinen eigenen Onlineshop auf die veränderten Gegebenheiten bestmöglich vorbereitet, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mit Mobile Commerce näher am Kunden sein

Konsumenten haben ihr Handy heutzutage immer griffbereit. Sie nutzen die Zeit während der Zug- oder Busfahrt um online zu surfen, sich zu informieren, oder um Unterhaltung zu konsumieren. Dies ermöglicht Online-Händlern, potenzielle Kunden also jederzeit dort zu erreichen, wo sie sich gerade befinden.

Wie kann ich das mobile Nutzererlebnis besser gestalten?

#1 Einfache und intuitive Seitennavigation
Für den potenziellen Käufer sollte die Navigation auf der Seite möglichst einfach zu verstehen und intuitiv zu bedienen sein.

  • Fixiertes Navigationsmenü: Ein Menü, das beim Scrollen nach unten nicht verschwindet, kann bereits dazu beitragen, dass die Navigation für den Nutzer erheblich einfacher wird.
  • Suchfunktion integrieren: Gerade auf Mobilgeräten empfiehlt es sich, eine Suchfunktion zu integrieren. Diese regt den Nutzer nicht nur zum Stöbern an, sondern hilft auch, gewünschte Informationen schneller abzurufen.
  • Filterfunktionen: Besonders bei Onlineshops mit grossem Sortiment ist es für den Nutzer hilfreich, wenn ihm Filteroptionen für bestimmte Produktmerkmale oder Preiskategorien zur Verfügung stehen. Wie solche Filter auf Smartphones eingesetzt werden können, zeigt der Modehändler About You. Unter anderem können hier mit wenigen Klicks die Preisspanne, die Grösse, Farbe und Marke der jeweiligen Produkte angepasst werden.
Filterübersicht
Filterübersicht2

#2 Lange Seitenladezeiten vermeiden
Langsame Webseiten sind wahre Conversion-Rate-Killer und verursachen oft eine höhere Absprungrate. Zudem beeinflusst die Ladezeit auch das eigene SEO-Ranking. Mit Tools, wie den Google PageSpeed Insights, können Sie relativ einfach überprüfen, welche Probleme hinter der langen Website-Ladezeit liegen.

#3 Wichtige Inhalte priorisieren & gut strukturieren
Smartphone-Bildschirme sind um ein Vielfaches kleiner als Tablet- oder PC-Bildschirme. Deshalb ist es auf Mobilgeräten besonders wichtig, die Inhalte gut strukturiert darzustellen und das Wesentliche in den Vordergrund zu stellen. Werden dem Nutzer zu viele Informationen auf einmal gezeigt, bewirkt das oftmals den gegenteiligen Effekt und die wichtigsten Details gehen unter.

#4 Realistische Produktdarstellung
Im Gegensatz zum stationären Handel können die Produkte digital nicht angefasst werden. Aussagekräftige Produktbeschreibungen und professionelle, detailreiche Produktbilder sind wichtige Faktoren, damit sich potenzielle Käufer bestmöglich eine Meinung über die angebotenen Produkte bilden können.

#5 Erklärvideos verwenden
Für Produkte mit erhöhtem Beratungsbedarf sind Erklärvideos oder Tutorials besonders effektiv. Verkaufen sie zum Beispiel teure Designermöbel? Erzählen Sie doch in einem Video über die Geschichte der Marke, die Eigenschaften und USPs des Produkts. So kann sich der potenzielle Käufer schnell einen Überblick über das Produkt verschaffen und wird Ihnen zusätzliches Vertrauen und Glaubwürdigkeit entgegenbringen.

Fazit

Der Trend hin zu Mobile Commerce stellt ohne Zweifel einen Paradigmenwechsel für den Onlinehandel dar. Aber: Wichtige Grundregeln, wie schnelle Ladezeiten, einfache Seitennavigation und intuitive Website-Strukturen, können bereits dazu beitragen, das Nutzererlebnis erheblich zu verbessern.

Sie wollen im Bereich mobile Commerce mehr erreichen und Ihre Conversion-Rates erhöhen?
Nehmen Sie gleich Kontakt auf und lassen Sie sich kostenlos beraten.

Beitrag teilen:
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Jan Schneider
Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin
Jan Schneider
CEO